Gehalt als SAP Berater


Hallo,

ich würde gerne wissen mit welchen Gehältern man als Berufseinsteiger im Bereich der SAP Beratung beginnt. Wohne in Hessen und interessiere mich für diesen Berufszweig.

Grüsse,
Tomasz

3

auf diese Frage antworten!


  1. 1 Punkt(e) für:




    Das Gehalt im Bereich SAP Beratung hängt zuerst von diesen Bedingungen ab:

    arbeitest Du bei einer Unternehmen intern (Inhouse) oder bei einem SAP Beratungs Unternehmen (Consulting).

    Im Inhouse Bereich verdient man ca. 30% weniger als in der Beratung. Hat dafür jedoch den Vorteil, dass man gar nicht bis nur sehr wenig verreisen muss und unterwegs ist. Die Zeiteinteilung im Beruf ist im Inhouse-Bereich als SAP Berater würde ich sagen familienfreundlicher und weniger stressig.

    Gehalt eines SAP Beraters mit bis zu 5 Jahren Berufserfahrung im Inhouse Bereich, Standort Deutschland/Österreich:

    mind. 40.000 bis 55.000€ jährlich (Stand 2016).

    Gehalt im Consulting Bereich bei einem Beratungshaus mit den gleichen Jahren an Berufserfahrung:

    50.000 bis 65.000€ (Stand ebenfalls 2016).

    Hast Du über 5 Jahre an beruflicher Erfahrung, dann steigt das Gehalt um 20 bis 35% in den obigen Sparten.

    Bitte immer beachten dass diese Werte nur für Deutschland und Österreich gelten, in der Schweiz reden wir von ganz anderen Einkommensbereichen. Hier beginnt man zwischen 90.000 und 110.000 CHF pro Jahr und nach oben sind als Senior SAP-Berater keine Grenzen gesetzt. Als Profi mit Kenntnissen in mehreren SAP Modulen wie MM, FI, CO, SD sind in der Schweiz Saläre von 150.000 CHF durchaus möglich.

    In jedem Fall muss gesagt werden, dass man als SAP Berater der sein Handwerk versteht, so gut wie nie „arbeitslos“ wird da es eine sehr qualifizierte beurfliche Ausrichtung ist, die permanent nachgefragt wird von der Industrie. SAP Systeme stehen nie still und wollen weiter entwickelt und administriert werden (Stichwort. SAP BASIS Berater).

  2. 0 Punkt(e) für:




    Hallo,

    mein Freund arbeitet ebenfalls als SAP Berater aber nicht für das Modul BASIS sondern als MM Modul Spezialist (Material Management) und das Gehalt ist für den Bereich IT und Entwicklung mit ca. 70.000 € brutto pro Jahr in der Region München ganz ok.

    Er hat ca. 7 Jahre Berufserfahrung in diesem SAP Modulbereich, die Arbeitszeiten sind von Montag bis Freitag 9 Uhr bis 17 Uhr und die Reise Frequenz in diesem Job liegt bei ca. 10 Prozent. Es ist aber eine Inhouse Position und er arbeitet nicht für ein Beratungshaus bei welchem man regelmäßig zu externen Kunden fahren muss.

    Ein Bekannter von ihm ist SAP Basis Berater und in dieser Sparte sind die Arbeitszeiten total unregelmäßig: sehr oft muss sein Freund abends oder in der Nacht und am Wochenende arbeiten.
    Das hat den Grund, weil die Basis Berater oft an Systemen arbeiten außerhalb der Betriebszeiten, d.h. wenn eine Firma auf sein SAP System verzichten kann und die Mitarbeiter zuhause sind.

    Als SAP Berater hat man meistens genug Aufträge und Arbeit und die qualifizierte Arbeit erfordert Fachkenntnisse, das ist der Unterschied zum allgemeinen IT Support Bereich wo viele Quereinsteiger/innen arbeiten und entsprechend die Konkurrenz und der Lohndruck höher ist.

    Hoffe Dir geholfen zu haben,

    LG,
    Anne

  3. 0 Punkt(e) für:




    Ich möchte euch noch einen essentiellen Vorteil von SAP Berater/innen aufzeigen:
    SAP Consultants finden in der Regel sehr sehr schnell einen Job. Egal in welcher Firma – es waren die SAP Consultants welche sich als erstes vertschüsst haben wenn sie unzufrieden mit den beruflichen Umständen waren.

    Während die Kollegen/innen aus dem klassischen IT Support sich oft durchbeißen mussten und negative Bedingungen in einem Unternehmen zähneknirschend akzeptiert haben, kann man als SAP Berater relativ einen neuen Job finden. Es liebt einfach an der höheren Nachfrage als das Angebot auf dem Jobmarkt.

    So just my 2 Cents, aber deshalb liebe ich meinen Job als SAP Berater man praktische die freie Job Auswahl. 🙂

Bitte anmelden um zu antworten oder Dich hier kostenlos registrieren.